Internet World Business 

Foren und Blogs

Unternehmen sollten sich beteiligen

22.04.2009 17:16, Internet World Business, dah

Internet World 

Fast zwei Drittel aller deutschen Foren- und Blogbetreiber wünschen sich, dass Unternehmen aktiv an den Diskussionen in ihrem Medium teilnehmen, das belegt eine Studie der Technischen Hochschule Köln.

Bisher sind nur knapp die Hälfte aller Blog- und Forenbetreiber davon überzeugt, dass Unternehmen ihr Medium auf dem Radar haben. Wenn es nach den Betreibern ginge, sollte der Anteil aber bald deutlich steigen. Immerhin wollen 50 Prozent der Befragten der Web-2.0-Studie der Technischen Hochschule Köln, dass Unternehmen ihren Blog oder ihr Forum verfolgen. Mit 68,6 Prozent will eine deutliche Mehrheit, dass Unternehmen sich auch aktiv beteiligen.

Für die Untersuchung über Blogger und Forenbetreiber wurden insgesamt 353 Forenbetreiber und Blogger (Verhältnis 39:61) in einer Onlineumfrage befragt. Mit 88,6 Prozent sind die Mehrheit der Betreiber männlichen Geschlechts und zu 81,2 Prozent unter 39 Jahre alt. Die größte Gruppe nach dem Alter sind die 30 bis 39-Jährigen.

Dass Blogs und Foren die Meinungsbildung zu Unternehmen immer stärker beeinflussen, ist keine neue Erkenntnis. Dennoch versuchen viele Unternehmen unliebsame Kommentar durch rechtlichen Druck loszuwerden. In der Studie gaben 27 Prozent der Betreiber an, von Unternehmen wegen negativen Beiträgen kontaktiert worden zu sein. 70 Prozent davon thematisierten den Wunsch auf Löschung der Beiträge daraufhin in ihrem Medium, was letztlich deutlich stärker auf die Unternehmen zurückwirken kann, als ein negativer Kommentar. Dennoch waren viele Unternehmen damit erfolgreich. So gab die Mehrheit der Betreiber dem Wunsch der Unternehmen nach und entfernte unliebsame Beiträge.

Der thematische Schwerpunkt der meisten Blogs und Foren liegt auf den Themenfeldern Werbung, Marketing, Medien, IT, Unterhaltungselektronik und SEO.

Die komplette Studie lässt sich auf der Website des Webmonitoring-Spezialisten infospeed
kostenlos herunterladen .

 

Pressekontakt

Falls Sie als Journalist uns kontaktieren möchten oder weitere Informationen benötigen, können Sie sich gerne an unsere Ansprechpartnerin wenden:

VICO Research & Consulting GmbH
Dr.
Sandy Alami
Große Telegraphenstr. 2
D-50676 Köln

sandy.alamivico-research.com
Tel: 0221-99841010

Newsletter

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erfahren Sie über Events, Konferenzen, Messen und News über VICO Research und Social Media Monitoring:

>>
zum Newsletter